Dynamic Facilitation

Kurzbeschreibung

Dynamic Facilitation ist eine Moderationsmethode, die dynamisch mit der
Energie der Gruppe mitgeht und es erlaubt, dass in Meetings echte Kreativität und unerwartete Durchbrüche möglich werden. Durch den Prozess des
Choice-Creating (Wahlmöglichkeiten schaffen) fügen sich die einzelnen
Puzzleteile plötzlich zu einem Bild zusammen, so dass auch in Konfliktfällen
überraschende Lösungen entstehen können, die von allen mitgetragen werden.

Diese Methode setzen wir auch in Online-Meetings ein. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, das die Essenz der Methode auch online zum Tragen kommt. – Ich unterstütze Sie gerne bei der Umsetzung.

 

Thinking Circle

Kurzbeschreibung

Der Kreis ist ein Teil der Geschichte von uns allen. Und er ist eine machtvolle,
archetypische Form. Denn wenn Menschen in einem Kreis zusammenkommen, wird in dieser Gruppe eine besondere Qualität und Fokussiertheit erzeugt. Doch der Kreis ist in Vergessenheit geraten. Dabei ist ein Kreis in den meisten Fällen das effektivste Meeting-Format, das es gibt.

Circle ist natürlich viel mehr, als nur in einem Kreis und um ein gemeinsames Zentrum zu sitzen. Es geht letztlich darum, jeden der Beteiligten mehr in Kontakt mit sich und mit den anderen zu bringen, das Potenzial des ganzen Menschen (also nicht nur seinen Verstand) zu nutzen und die Bedingungen für einen erfolgreichen und exquisiten Dialog zu schaffen. Circle beinhaltet neben vielem anderen ein sehr bewusstes Beginnen und Beenden des Treffens und eine deutliche Verlangsamung des Dialogs, wenn das
erforderlich ist. Um wirklich gut im Kreis miteinander zu arbeiten, kommt es auf eine ganze Reihe von Kleinigkeiten an, die – richtig genutzt – zu Stellhebeln ungewöhnlicher Effektivität und Übereinstimmung werden.

World Café

Kurzbeschreibung

Ziel der Methode World Café ist es, eine relevante Fragestellung von verschiedenen Seiten, durch viele verschiedene Personen mit ihren individuellen Perspektiven zu beleuchten und gemeinsam die wirklich wichtigen Aspekte herauszuschälen. Dabei bedient sich die Methode aller Vorteile einer Kaffeepausenatmosphäre, um bewusst neue Perspektiven zu öffnen und die Erkenntnisse, nicht nur im gewohnten Muster, miteinander zu vernetzen.

Die Prinzipien eines World Cafés:

  • einen gastfreundlichen Raum kreieren;
  • wirklich relevante Fragen stellen;
  • die Diskussionsergebnisse auf das Tischtuch schreiben und malen;
  • die Ideen der vorherigen Tischrunden miteinander vernetzen;
  • am Schluss die Einsichten ausetauschen
Diese Methode setzen wir auch in Online-Meetings ein. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, das die Essenz der Methode auch online zum Tragen kommt. – Ich unterstütze Sie gerne bei der Umsetzung.

Open Space Technology

Kurzbeschreibung

Die Methode Open Space ermöglicht Einzelnen und Gruppen bestehende Verhaltensweisen und Muster aufzubrechen. Dabei werden Fähigkeiten
wie lebenslanges Lernen und gemeinsames Lösen von Problemen etc. betont, wodurch unter anderem enorme Energien frei gesetzt werden. Diese Energie fördert Wissen, Erfahrung und Innovationskraft der Organisation zu Tage und schafft Bedingungen, unter denen das Potential Einzelner und der Organisation optimal erschlossen werden kann.

Auf der Grundlage klarer Prinzipien und Werte schafft Open Space Technology den Raum für Kreativität, Teamwork, Innovation, Problemlösung und schnellen Wandel. In einem höheren Maße als jede andere Großgruppenintervention arbeitet diese Methode mit dem Spirit der Organisation und hilft, das Chaos für und nicht gegen sich arbeiten zu lassen.

Diese Methode setzen wir auch in Online-Meetings ein. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, das die Essenz der Methode auch online zum Tragen kommt. – Ich unterstütze Sie gerne bei der Umsetzung.

Appriciative Inquiry

Kurzbeschreibung

Übersetzt als „wertschätzendes Erkunden“ fördert die Methode Appriciative Inquiry das gezielte Suchen nach dem Besten in einer Organisation, um es bewusst zu erschließen und in den Alltagsprozess der Organisation zu
integrieren.

Im Mittelpunkt des Appreciative Inquiry-Prozesses stehen deshalb die erfolgreichen Geschichten der Organisation als Summe zahlreicher einzelner positiver Erfahrungen und Erlebnisse.

Leadership Embodiment

Kurzbeschreibung

Eine kraftvolle Möglichkeit, den Geist und Körper miteinander zu verbinden und eine entspannte Leadership-Präsenz zu entwickeln, auch in stressigen Situationen.

Real Time Strategic Change (RTSC)

Kurzbeschreibung

Mithilfe der Methode RTSC kann ein angestrebtes Ziel durch die Einbindung
unterschiedlicher Meinungen, Interessen, Hintergründe und Hierarchiestufen
optimiert und sehr rasch umgesetzt werden.

Die Prinzipien von RTSC:

  • den Wandel simultan in Gang setzen;
  • Partizipation im großen Stil ermöglichen;
  • mit der Realität aufrütteln;
  • eine gemeinsame Informationsbasis aufbauen;
  • voneinander und von Externen lernen;
  • einen systemweiten Paradigmawechsel auslösen;
  • Identifikation mit einem Zielzustand herstellen;
  • den Spirit erneuern oder neu ausrichten;
  • Gemeinschaft wachsen lassen;
  • Verantwortung für die Umsetzung in die Hände der Teilnehmenden legen;
  • die Führungsspitze oder den Veranstalter so weit wie nötig herausheben und so weit wie möglich einbinden;
  • jeder Fall ist einmalig und muss individuell erarbeitet werden.
Diese Methode kann auch in Online-Konferenzen eingesetzt werden. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, das die Essenz der Methode auch online zum Tragen kommt. – Ich unterstütze Sie gerne bei der Umsetzung.

Future Search Conference (Zukunftskonferenz)

Kurzbeschreibung

Die Methode Zukunftskonferenz bietet interdisziplinär zusammengesetzten
Gruppen den Raum, gemeinsam die Zukunft der Organisation oder eines bestimmten Themas zu entwickeln und zu gestalten. Dabei gelingt es unerwartete Ergebnisse zu erzielen, gerade auch wenn divergierende Interessengruppen aufeinandertreffen.

Die Prinzipien der Zukunftskonferenz:

  • das ganze, offene System in einen Raum bringen;
  • Fokus auf der Zukunft statt auf Problemen;
  • Gemeinsamkeiten finden, statt Konflikte bearbeiten;
  • das ganze System untersuchen;
  • in selbstgesteuerten Gruppen arbeiten;
  • Maßnahmen erst planen, wenn Konsens über die Zukunft besteht.
Diese Methode kann auch in Online-Konferenzen eingesetzt werden. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, das die Essenz der Methode auch online zum Tragen kommt. – Ich unterstütze Sie gerne bei der Umsetzung.
Scroll to Top